Einleitung

Einleitung

Eine Schachpartie wird von zwei Gegnern gespielt, die ihre Figuren auf einem Schachbrett bewegen.

Der Spieler mit den hellen Figuren wird "Weiß" genannt, der andere "Schwarz".

Es wird immer abwechselnd ein Zug von Schwarz und Weiß ausgeführt. Weiß macht den ersten Zug.

Nachdem ein Spieler seinen Zug ausgeführt hat, ist der andere "am Zug" und muß einen Zug machen.

Ziel

Das Ziel ist es den gegnerischen König so anzugreifen das der Angriff mit keinem den Regeln entsprechenden Zug mehr abgewehrt werden kann.

Wer das schafft, hat den Gegner bzw. dessen König schachmatt gesetzt und die Partie gewonnen. Der andere hat verloren.

Wenn eine Stellung entsteht, in der kein Spieler mehr die Möglichkeit hat den gegnerischen König mattzusetzen, ist die Partie remis (unentschieden).