Schach und Matt

Schach

Einen Angriff auf den König nennt man Schach.

Ein Schach muß sofort beseitigt werden. Es ist nicht erlaubt den König im Schach stehen zu lassen oder ihn selbst einem Schach auszusetzen.

Den König der Gegners zu schlagen ist auch nicht erlaubt.

    Es gibt grundsätzlich 3 Möglichkeiten ein Schach zu beseitigen:
  • Wegziehen (den König auf ein anderes Feld ziehen, auf dem er nicht mehr im Schach steht).
  • Eine Figur dazwischen ziehen.
  • Die Figur die Schach gibt zu schlagen.

Matt

Wenn es keine Möglichkeit gibt ein Schach zu beseitigen, ist man matt (schachmatt) und hat verloren.

Beispiel

Kommen wir noch einmal zum Beispiel der vorherigen Seite zurück:

Diagramm 1

Diagramm 1 abcd efgh 88776655 44332211 abcd efgh

Der schwarze Turm greift das Feld a1 an.

Warum ist das so schlimm?

Wenn Schwarz am Zug ist, greift er nach dem Zug Ta7-a1 (Turm von a7 nach a1) den weißen König an (Schach):

Diagramm 2

Diagramm 2 abcd efgh 88776655 44332211 abcd efgh

Dieser Angriff ist tödlich.

Die schwarze Turm greift nicht nur den weißen König auf g1 an, sondern gleichzeitig auch alle Felder auf der 1. Reihe.

D.h. der weiße König kann nicht auf die Felder f1 oder h1 ziehen, weil er dort auch im Schach des Turmes stehen würde.

Dazu kommt das der schwarze Läufer dem weißen König auch noch das letzte Fluchtfeld auf h2 versperrt.

Weiß ist Schachmatt!

Anmerkung:

Der schwarze Läufer greift das Feld h2 an, obwohl er nicht auf dieses Feld ziehen darf, weil sonst sein eigener König im Schach des Turm e3 stehen würde.

Damit erklärt sich auch der auf den ersten Blick ungewöhnliche Satz auf der vorherigen Seite:

Eine Figur greift ein Feld auch dann an wenn sie im Moment nicht auf dieses Feld ziehen kann, weil sonst der eigene König einem Angriff ausgesetzt würde.